Meine Empfehlung: Inselhopping bei einem Urlaub auf Hawaii

Paul Tresselt
Reisetipps für Hawaii von Paul Tresselt
Direkt zum Seiteninhalt

Meine Empfehlung: Inselhopping bei einem Urlaub auf Hawaii

Die Anreise
Hawaii ist einfach zu schade, um nur den Urlaub am Strand von Waikiki zu verbringen. Die meisten Touristen landen zunächst in Honolulu auf der Insel Oahu. Dann besuchen sie den weltberühmten Strand von Waikiki und genießen die vielfältigen Angebote. Viele Japaner machen ihre Hochzeitsreise nach Hawaii und bleiben dann nur 4 Tage. Das sollten Sie nicht machen. Wenn Sie schon einmal die weite Reise hinter sich gebracht und Ihr Traumziel erreicht haben, sollten Sie auch die paradiesischen Strände der anderen Inseln kennenlernen. Es müssen ja nicht unbedingt die Strände, die Sie unbedingt besuchen wollen, sondern jede der wunderschönen Vulkaninseln hat ihren eigenen Charakter: Kauai eignet sich hervorragend zum Wandern und Relaxen, Maui bietet alle erdenklichen Aktivitäten und Big Island das einmalige Erlebnis eines aktiven Vulkans.
Diese vier Inseln würde ich Ihnen in jedem Fall empfehlen, wenn Sie das erste Mal auf Hawaii sind.
Sie brauchen keine Angst zu haben, dass Sie durch die Flüge zu den anderen Inseln viel Zeit von Ihrem kostbaren Urlaub verlieren, denn der Flugverkehr läuft hier wie der Busverkehr bei uns in Deutschland. Jede Stunde startet eine Maschine zu einer der anderen Inseln und ein Stunde später sind Sie schon da. Wenn Sie eine Maschine verpassen, werden Sie problemlos auf die nächste Maschine umgebucht. Sollten Sie durch einen Anschlussflug zu spät am Gate sein oder durch irgendeine Verzögerung ist Ihr Gepäck nicht mitgekommen, ist das auch kein Problem. Man wird Sie mitnehmen, wenn in der Maschine noch ein Platz frei ist  und Ihr Gepäck trifft halt mit der nächsten Maschine ein. Das wird hier auf den Interisland Terminals locker gemanagt.
Flugplaetze auf den Inseln Hawaiis
Flugplätze auf den Inseln von Hawaii
Allerdings sollten Sie zwei Dinge beachten:
1. Die meisten Hotels und Condos auf den Inseln haben als Check-In Zeit 15:00 Uhr. Oft können Sie nicht früher erscheinen, weil die Zimmer oder Wohnungen noch nicht vom Reinigungspersonal freigegeben sind. Es ist also sinnvoll, um diese Zeit anzukommen.
2. Um die Ankunftszeit richtig zu terminieren, buchen Sie am besten im Internet einige Tage vorher einen Flug mit Fensterplatz um die Mittagszeit zur anderen Insel. So können Sie in Ruhe frühstücken und sich danach zum Flughafen begeben. Sie brauchen eigentlich nicht eher als eine Stunde oder sogar nur eine halbe Stunde vor Abflug am Gate zu sein. Wegen des eventuellen Andrangs an der Security ist es allerdings ratsam, eine weitere Stunde einzuplanen. Das Einchecken geht problemlos, denn ab Oktober 2021 sind die Einschränkungen durch die Covid-19 Pandemie beim Flug zu den anderen Inseln deutlich gelockert worden. Sie benötigen jetzt keinen.Test mehr und haben keine Quarantäne zu befürchten. Beim ersten Mal sollten Sie sich allerdings etwas mehr Zeit nehmen, denn Sie müssen am Automaten einchecken, indem Sie  Ihren Pass durchziehen und das Flugziel wählen. Dazu müssen Sie Ihr Gepäck wiegen und mit der Kreditkarte bezahlen. Bei Hawaiian Airlines kostet jeder Koffer 25$ extra, das können Sie reduzieren, wenn Sie bei Hawaiian Airlines Miglied werden. Dann kostet jedes Gepäckstück nämlich nur 15$. Anschließend können Sie Ihre Tickets entnehmen und auch die Banderole für den Koffer. Die befestigen Sie an Ihrem Gepäck und geben das an der Annahmestation ab. Nach der Security gehen Sie zum Gate und fliegen zur nächsten Insel. Unterwegs schauen Sie aus dem Fenster und machen ein paar wunderschöne Luftaufnahmen von Waikiki, dem Diamond Head und der Hanauma Bay. Das werden später tolle Erinnerungen sein.
Waikiki mit DIamond Head aus der Luft
Blick aus der Luft auf Waikiki und den Diamond Head beim Abflug von Honolulu
Nach der Ankunft können Sie sich in Ruhe um den Mietwagen am Flughafen kümmern, wofür Sie eine Stunde einplanen sollten. Anschließend fahren Sie dann vom Flughafen zu Ihrem Hotel oder zu Ihrer Ferienwohnung und beginnen entspannt den Urlaub auf der nächsten Insel.
Einen kleinen Wermutstropfen kann ich Ihnen aber nicht verschweigen: Die Flüge um die Mittagszeit sind heißbegehrt und entsprechend teuer. Wenn Sie nämlich morgens um 06:00 Uhr fliegen, kostet so ein Flug von Honolulu nach Kona etwa 88 $, mittags aber deutlich mehr und abends wird es wieder billiger. Ich habe für meine Flüge um die Mittagszeit für den 6.10.2021 von Honolulu nach Kona 114,93 $ bezahlt und für den Flug am 30.10.2021 von Lihue auf Kauai nach Kahului auf Maui  116,98 $. Das heißt: Sie müssen frühzeitig buchen, um Ihre Flugwünsche erfüllt zu bekommen.
Für  die Interisland-Flüge müssen Sie In Honolulu und Maui auf den Domestic-Terminals einchecken, bei den anderen Inseln sind es nur spezielle Gates. Es lohnt sich auch, die Flugpläne von Mokulele Airlines zu durchforsten. Das ist eine kleinere Gesellschaft, die inzwischen zu Southern Airways gehört. Sie fliegt mit kleineren Maschinen auch die kleinen Flughäfen an, was besonders für Molokai und Lanai von Bedeutung ist. Billiger ist sie nicht, aber der Flug mit den kleinen Maschinen ist ein einmaliges Erlebnis. Jeder der 14 Passagiere in den Cessnas hat praktisch einen Fensterplatz und genießt die hawaiianische Inselwelt aus einer fantastischen Perspektive.
Außerdem können Sie auch mit diesen Maschinen in Maui auf dem Kapalua Airport landen. Die Landung dort lohnt sich allerdings nur, wenn Sie ein Hotel in Kaanapali gebucht haben, weil das ganz nah dabei ist.
Falls Sie einen dreiwöchigen Urlaub in Hawaii eingeplant haben, würde ich Ihnen für das Islandhopping folgenden Vorschlag machen:
Es kommt natürlich darauf an, welche Interessen Sie haben, wie Sie sich Ihren Urlaub vorstellen und was Sie besichtigen wollen. Ich habe deshalb versucht, ein MIx aus Strandurlaub und Aktivitäten herzustellen. Auf jeder Insel sollte eine Rundfahrt um die Insel zur Orientierung stattfinden, damit Sie  einen Überblick bekommen und sich danach für die eine oder andere Sehenswürdigkeit entscheiden können, die Sie anschließend noch einmal besuchen wollen.
Für Strand und Surfen sollte ebenfalls auf jeder Insel noch Zeit übrig bleiben. Den Rest der Zeit habe ich so verteilt, dass  Sie Zeit für die Highlights der verschiedenen Inseln haben. Die habe ich in der Tabelle bei den einzelnen Inseln aufgeführt.
Abkürzen können Sie den Aufenthalt, wenn Sie auf den Besuch von Lanai oder Molokai verzichten, für den ich jeweils einen Extratag angesetzt habe.
Die Reihenfolge ich absichtlich so gewählt. Wenn Sie nämlich Maui an den Schluss Ihres Inselhoppings setzen, können Sie sich den Rückflug nach Honolulu sparen, weil von Maui aus die meisten Flüge auch wieder aufs Festland starten. Allerdings müssten Sie dafür das Islandhopping schon frühzeitig in Ihre Reisepkanung einkalkulieren und für den Rückflug nach Deutschland Maui als Abflugort wählen. Prinzipiell geht das aber auch von den anderen Inseln, nur starten von Big Island oder Kauai nicht so viele Maschinen nach Übersee.
Im Augenblick ist Big Island von großem Interesse, weil seit dem letzten Ausbruch des Kilauea Ende 2020 noch Lava den Berg hinunterfließt, die es sich anzuschauen lohnt. Falls Sie im Oktober dort sind, findet der Ironman statt, der eine große Attraktion für die Insel darstellt.
In jedem Fall empfehle ich die meiste Zeit für Maui einzuplanen, weil diese Hawaii-Insel einfach alles anbietet: Sie können einen hohen Vulkan besuchen, von dem Sie mit dem Fahrrad mehr als 50 km hinunterfahren können ohne treten zu müssen. Das ist schon toll. Andererseits gibt es Dschungelgebiete, wunderschöne Strände und die besten Möglichkeiten zum Windsurfen oder Kitesurfen.
Außerdem kommt noch etwas Wichtiges hinzu: Wenn Sie im Winter dort sind, können Sie Wale beobachten und diese so nah betrachten, wie Sie es kaum irgendwo in der Welt besser können.

Weitere Informationen zum Islandhopping und zu den einzelnen Inseln finden Sie auf meiner Website: https://www.reisetipps-hawaii.de/ueberblick-hawaii.html
Sie können aber auch hier direkt zur gewünschten Insel durchstarten:
   Oahu    Big Island     Kauai     Maui     Molokai     Lanai
Zurück zum Seiteninhalt